X

DIE SPIELSTADT

Ein pädagogisches Phänomen

 

Die Spielstadt Mini-München ist ein kollaborativ angelegtes Projekt. Von Anfang an wurde sie von vielen gleichzeitig gedacht und gemacht, bearbeitet und bespielt. Mini-München hatte immer das Glück, stetig befragt, neu interpretiert und weiterentwickelt zu werden. Anders ließe sich die Komplexität dieses kulturpädagogischen Unterfangens nicht erklären und Mini-München würde nicht so existieren, wie es hier aufscheint.

So ist auch die vorliegende Publikation als Versuch zu verstehen, einen Raum für vielstimmige Reflexionen auf das Projekt zu öffnen - im Zusammentreffen aus wiederveröffentlichten und neu entstandenen Texten von jüngeren und älteren Begleiter*innen der Spielstadt sowie Bildern aus den Archiven von zahlreichen Kolleg*innen, verdichtet zu eigenen, reflexiven Sequenzen. Auch die Konzipierung und redaktionelle Betreuung, bis hin zur Bildgestaltung und dem Lektorat des Buchs erfolgten kollaborativ. Die Zusammenarbeit in einem Team aus jungen Spielstadtmacher*innen und Kolleg*innen aus der Anfangszeit der Spielstadt erwies sich in jeder Hinsicht als überaus anregend und bereichernd.

Weitere Informationen zum Bezug des Buches: info@kulturundspielraum.de