X

VISÕES – CINÉVÉLOCITÉ FILMFEST

Freitag, 24. Juli 2020, 16 bis 20 Uhr

Gleyser Ferreira dos Santos und Nelson Ferreira Neto sind die diesjährigen Residency-Künstler*innen im Fahrenden Raum. Sie sind Teil von Cine Taquara, einem Kollektiv Schwarzer Kulturschaffender in Taquara, einem Stadtviertel in der Zona Oeste von Rio de Janeiro. Als Antwort auf den Mangel an lokalen Kultur- und Bildungsangeboten gegründet, bespielen sie den öffentlichen Raum mit diversen Kulturangeboten. Cine Taquara hat sich dem Kampf für ökologische und soziale Gerechtigkeit verschrieben, setzt sich für die Gleichberechtigung Schwarzer, indigener und marginalisierter Gruppen ein und versteht sich als Ort der Vernetzung und Solidarität in der lokalen Gemeinschaft.

Außerdem gibt es die im Aktionsraum CINÉVÉLOCITÉ – DIE FAHRRADFILMSTADT entstandenen Produktionen zu sehen. Felicitas Sonvilla und Patrik Thomas, die den Aktionsraum konzipiert haben, zeigen einen Beitrag zu ihren Recherchebesuchen bei verschiedenen Cineclubes in Brasilien.

Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich.